Anthony van der Ley neuer CEMA-Präsident

Lemken

Lemken-Geschäftsführer Anthony van der Ley ist zum neuen Präsidenten des europäischen Landtechnik-Dachverbandes CEMA gewählt worden.

„Die Agrartechnikbranche steht für bahnbrechende Entwicklungen zur Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen. Daher brauchen wir eine produktive Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission, den Mitgliedsstaaten und dem Europäischen Parlament“, sagte van der Ley nach seiner Wahl am vergangenen Mittwoch in Brüssel. Dieses Kooperationsgebot müsse „vor allem in technischen und wirtschaftlichen Fragen gelten, um die Führungsrolle der europäischen Industrie in Sachen Digitalisierung und Präzisionslandwirtschaft nachhaltig zu stärken“, so der CEMA-Präsident.

Neben Anthony van der Ley, der auch dem Präsidium des VDMA Landtechnik angehört, rückt Christoph Wigger, Vice President Sales & Marketing bei John Deere, in die Führungsspitze der CEMA auf. Wigger fungiert ab sofort als Vizepräsident des Branchenverbandes.