IGF: Industrielle Gemeinschaftsforschung – Forschung im Auftrag der Landtechnikindustrie

Bynder

Über den Arbeitskreis Gemeinschaftsforschung im VDMA Landtechnik eröffnet sich Forschungsstellen die Möglichkeit, sich um eine Förderung aus Mitteln der industriellen Gemeinschaftsforschung zu bewerben.

Der Ausschuss „Gemeinschaftsforschung in der Landtechnikindustrie“ des VDMA kann Forschungsprojekte zur Förderung durch die AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen) vorschlagen. Dabei sollen Projekte gefördert werden, die die zukünftige technische Entwicklung in der Landtechnik Industrie vorzeichnen und wissenschaftlich begleiten.

Diese werden dann nach einem zweistufigen Begutachtungsprozess im AiF mit Mitteln des BMWi gefördert.

Gefördert werden ausschließlich Forschungsstellen (jeweils zu 100%) bis zu Kosten von 250.000 EUR pro Projekt und Forschungsstelle.

Projektverbünde mit bis zu 3 Forschungsstellen sind möglich.

 

Projekte

Antrag gestellt

  • smartAgriMap
    DFKI, Univ. und HS Osnabrück
     - Semantische Boden- und Geländekartierung aus Sensordaten zur wissensbasierten Entscheidungshilfe für Agrarbetriebe.


Zur Antragstellung aufgefordert

 

  • smartSensing Map
    TU Dresden, Fraunhofer IVI, Hochschule Osnabrück

    Verarbeitung multisensorieller Daten in der Pflanzenproduktion mit Technologien der künstlichen Intelligenz zu Informationen für Farmmanagementsysteme
     
  • Index Sätechnik
    Univ. Hohenheim, TH Köln, DLG Testzentrum im Unterauftrag

    Neue Bewertung von Flächenverteilung und Einbettung